© 2019 Grundstücksgesellschaft Kettwig.  Impressum.

Wohnen und Arbeiten am Kaiserhof

 

Das Bürogebäude, Kirchfeldstr. 16

Das repräsentative Stadthaus der Familie Scheidt steht unter Denkmalschutz und bietet seinen Büromietern eine charaktervolle Adresse.
 

Die Wohnungen, Kirchfeldstr. 18 - 26

In Hufeisenform um den begrünten historischen Innenhof gruppieren sich die 1986 errichteten Wohnungen mit großzügigen Treppenhäusern, moderner Ausstattung und einer Tiefgarage mit privaten Autostellplätzen.

Die historische Altstadt von Kettwig ist in 5 Minuten Fußweg zu erreichen. Das Infrastrukturangebot Kettwigs in den Bereichen Bildung, Kultur und Freizeit ist umfassend. Die Anbindung an das überregionale Verkehrsnetz (S-Bahn, Autobahnen A3, A52) ist hervorragend.
 

Historisches

 

Es war nur ein König ...

 

... genauer ein Kronprinz, der Kettwig und dem im Jahre 1801 erbauten Patrizierhaus der Familie Scheidt seine Ehre erwies. Im Oktober 1833 bereiste der damalige Kronprinz, spätere König Friedrich Wilhelm IV., die schiffbar gemachte Ruhr. In Kettwig unterbrach der Kronprinz seine Fahrt und nahm mit seinem Gefolge ein Frühstück im Hause Scheidt ein.

Welch ein Festtag für die Kettwiger! Von der Fähre setzte der königliche Gast seinen Weg zu Fuss fort. Begeisterte Zaungäste umsäumten die engen Gassen bis zum Kirchfeld. Sie reckten die Köpfe, um wenigstens einen Blick auf den späteren König werfen zu können. Aber wer von den prächtigen Herren war nun der Kronprinz? War es vielleicht der Herr mit dem wallenden Federbusch? "Dat eße, dat eße", riefen die Zuschauer begeistert, doch der so Bestaunte war nur der Adjutant des Kronprinzen. Besorgt um das Wohl seines Gastes versuchte Ernst Scheidt, die schaulustige Menge im Zaum zu halten. Friedrich Wilhelm aber, der das Bad in der Menge zu genießen schien, sagte nur: "Lassen Sie doch die Leute, sie wollen auch was davon haben."

Seit diesem für Kettwig denkwürdigen Tag heisst die Scheidt´sche Residenz in der Kirchfeldstraße"Kaiserhof".